Braucht man zum Start eine Genehmigung?

Natürlich ist es in Deutschland, wo es Regelungen für eigentlich alles gibt, auch geregelt was man braucht, um so einen Helium-Wetterballon in die Stratosphäre aufsteigen zu lassen. Jedoch sind das eigentlich gar keine so großen Hindernisse. Man muss einfach mindestens 2 Wochen vor dem Start bei der Deutschen Flugsicherung melden, was man eigentlich genau vor hat, wo es geschehen soll, und wann genau man es machen will. Die Flugsicherung gibt einem dann ein Ok, und gibt für Luftfahrzeuge im entsprechenden Zeitraum eben eine Warnmeldung aus. Das ist eigentlich schon alles, was es an Genehmigungen und Regulierungen zu beachten gibt. Zwar braucht man noch eine Erlaubnis vom Grundstückseigentümer wo man Starten will, aber das ist kein Problem, da wir hinter unserem Haus eh eine Wiese haben, die uns gehört.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0