Startrampe


Eine gute und stabile Startrampe ist das A und O für jeden erfolgreichen Raketenstart. Daher wollen wir dir in diesem Thema unsere Startrampe näher erklären. Unsere Dreibeinstartrampe basiert wie der Name schon verrät auf drei Beinen, die zwischen zwei massiven Holzplatten mittels Winkeln eingeschraubt und zudem eingeklebt sind. Durch ein großes Loch welches durch beide Hauptplatten geht verläuft der Schlauch über den das Wasser als auch die Luft in die Rakete gepumpt wird. Durch jedes Ende der Beine geht eine Gewindestange, die in ein eingegrabendes Kupferrohr passen. Durch diese Gewindestangen ist es möglich die Rampe durch den Einsatz von Flügelmuttern, die zwischen Boden und Rampe den Abstand regeln die Neigung der Startrampe zu verstellen. Nach oben hin verlaufen Streben aus Aluminium, dei je nach Raketendurchmesser weiter auseinander gefahren werden können. Diese langen U-Profile werden am oberen Ende von einer Fahrradfelge zusammengehalten und gleichzeitig stabilisiert. Abspannungen von der Fahrradfelge zu den drei Beinen der Rampe verhindern störende Schwingungen.

Alles in allem haben wir sehr lange an unserer Rampe herumprobiert bis wir zu dieser äußerst gut durchdachten Lösung gekommen sind.

 

In dem folgenden Video könnt ihr euch die Rampe nochmals genauer ansehen.